Download Beobachtungen zur Sprache des Terenz: Mit besonderer by Andreas Bagordo PDF

By Andreas Bagordo

Diese Arbeit untersucht verschiedene Ausdrucksformen des Lateinischen am Beispiel der romischen Komodie, insbesondere des Terenz. Dabei werden in Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur Kategorien definiert, die es erlauben, Umgangssprache eindeutig festzulegen und von anderen Sprachebenen, wie z.B. der komischen Kunstsprache, der Sprache der hohen Dichtung (Tragodie, Epos), der Fachterminologie (Recht, faith, technische Disziplinen), abzugrenzen. Erstmals wird in der romischen Literatur, die aus der griechischen abgeleitet ist, das Phanomen des lexikalischen und syntaktischen Einflusses der Herkunftssprache auf die Zielsprache (Calque) grundlegend untersucht. Die Ergebnisse illustrieren die fruhesten belegbaren Reflexe des befruchtenden Kontakts zweier Kulturen.

Show description

Read or Download Beobachtungen zur Sprache des Terenz: Mit besonderer Berücksichtigung der umgangssprachlichen Elemente (Hypomnemata - Band 132) PDF

Best german_2 books

Notfallpsychologie: Lehrbuch für die Praxis, 2. Auflage

Ob es um das ? berbringen einer Todesnachricht, psychiatrische Notf? lle oder Gro? schadensereignisse mit Verletzten und Toten geht – Helfer vor Ort stehen schwierigen Anforderungen gegen? ber. Die Notfallpsychologie besch? ftigt sich sowohl mit Belastungen und Folgen f? r Notfallopfer als auch mit Belastungen und Interventionsm?

Beobachtungen zur Sprache des Terenz: Mit besonderer Berücksichtigung der umgangssprachlichen Elemente (Hypomnemata - Band 132)

Diese Arbeit untersucht verschiedene Ausdrucksformen des Lateinischen am Beispiel der romischen Komodie, insbesondere des Terenz. Dabei werden in Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur Kategorien definiert, die es erlauben, Umgangssprache eindeutig festzulegen und von anderen Sprachebenen, wie z.

Mittelalterliches nordisches Recht bis 1500: Eine Quellenkunde

Medieval Nordic criminal resources are to be stumbled on throughout a large region, from Greenland, Iceland and the Scandinavian international locations to Finland and Russia. The popularity of Christianity ended in decisive adjustments in those felony resources, the polity, inner most legislations and daily life. This quantity considers assets from Greenland to Kiev and explains how they happened, in addition to reviewing their content material and their additional improvement until eventually approximately advert 1500.

Extra info for Beobachtungen zur Sprache des Terenz: Mit besonderer Berücksichtigung der umgangssprachlichen Elemente (Hypomnemata - Band 132)

Example text

GN. ). 51. macht: "the verb (me PDJse or the like) omiued in the excited speech"), welche, wie H. lche [siel, Weimac/Bcrlin 1894,81) bemerkte, eine schulmäßige Betrachtungsweise rur eine 'phrase nominale pure' bleibt (dazu vgl. 01. lse nominale eil grec d'l-{omcre a Euripide, Paris 1962 and Dovers Bespr. s 70-2). 136 Don. St. ho"esfe tofum dixil et qNod 'horpiu' ef qNod 'rtm habtbam', und weiter qU()(I(m u"o nm mnJuefudi"un, amonnr, vgl. St "expression d&ente du commerce amoureux"; Fraenkel, Run.

42 11. b. 1. • die Pbaedria mit einem komischen Sprachspiel wörtlich deutet: PH. in hoc bidJlom, Thaü, wh. TH. mi Phaedria, et tll. numquid Us aliud? PH. eg01/t quid vtlim? cum milite ülocprotte1l! obmu ut lies Die Fonnel, die als solche bereits von Donar (zu Eu 341) erkannt wurde, ist in einer Spezialstudie ausführlich behandelt worden. 102 Lm 2. Jh. ehr. war sie schon rur die nonnale Unterhaltung bekanm (53 Belege bei Plaurus und Tercnz, in verschiedenen Varianten l03)j im Munde von Sklaven. die gewohnt waren.

Die sich auf diesem Gebiet mit dem griechisch-lateinischen Sprachgut befaßt, auch heute durchaus spärlich,76 und wie Pfisters Aufsatz und die musterhafte Arbeit VOll Dcbrunner zeigen, auf das späte Material beschränkt: TI Debnul11ers programmatische Behaup~ tung. "ßedeutungslehnwörter wird man in erster Linie in der Übersetzungsliteratur suchen" (18) ist für meine Untersuchung ebenfalls gültig, wobei er Passagen aus der Bibel bespricht (Itala, Vetos Latina, Vulgata), in der die griechi~ sehen Vorlagen direkt vorhanden sind, während sich der meiner Untersuchung zugrundcliegendc Stoff freilich als offener und problematischer enveist.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 28 votes

About the Author

admin