Download K-Taping: Praxishandbuch - Grundlagen - Anlagetechniken - by Birgit Kumbrink PDF

By Birgit Kumbrink

K-Taping - das erfolgreichste Fachbuch f?r erfolgreiches Behandeln: Kursbegleiter und Praxishandbuch in einem - f?r Therapeuten, die eine Ausbildung in der Behandlungsmethode K-Taping absolvieren oder bereits abgeschlossen haben. Im Theorieteil werden die Grundlagen des K-Taping im ?berblick dargestellt. Im Praxisteil, der nach Anlagetechniken gegliedert ist, werden die geeigneten Techniken f?r rund 70 Symptombilder veranschaulicht. Dies wird erg?nzt durch knappe Handlungsanleitungen und praktische Hinweise zu Befund, Durchf?hrung und Dosierung, typischem Behandlungsverlauf sowie Tipps zur Anwendung. Neu in der 2. Auflage: Jetzt mit 20 zus?tzlichen Anlagen f?r neurologische Krankheitbilder und gyn?kologische Anwendungsm?glichkeiten, u.a. bei Schwangeren

Show description

Read Online or Download K-Taping: Praxishandbuch - Grundlagen - Anlagetechniken - Indikationen, 2. Auflage PDF

Similar german_2 books

Notfallpsychologie: Lehrbuch für die Praxis, 2. Auflage

Ob es um das ? berbringen einer Todesnachricht, psychiatrische Notf? lle oder Gro? schadensereignisse mit Verletzten und Toten geht – Helfer vor Ort stehen schwierigen Anforderungen gegen? ber. Die Notfallpsychologie besch? ftigt sich sowohl mit Belastungen und Folgen f? r Notfallopfer als auch mit Belastungen und Interventionsm?

Beobachtungen zur Sprache des Terenz: Mit besonderer Berücksichtigung der umgangssprachlichen Elemente (Hypomnemata - Band 132)

Diese Arbeit untersucht verschiedene Ausdrucksformen des Lateinischen am Beispiel der romischen Komodie, insbesondere des Terenz. Dabei werden in Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur Kategorien definiert, die es erlauben, Umgangssprache eindeutig festzulegen und von anderen Sprachebenen, wie z.

Mittelalterliches nordisches Recht bis 1500: Eine Quellenkunde

Medieval Nordic felony resources are to be discovered throughout a large sector, from Greenland, Iceland and the Scandinavian nations to Finland and Russia. The attractiveness of Christianity resulted in decisive alterations in those felony assets, the polity, deepest legislation and way of life. This quantity considers resources from Greenland to Kiev and explains how they took place, in addition to reviewing their content material and their extra improvement till approximately advert 1500.

Additional info for K-Taping: Praxishandbuch - Grundlagen - Anlagetechniken - Indikationen, 2. Auflage

Sample text

Abb. 7c). Der Muskel wird vorgedehnt und die Basis mit Hautvorschub fixiert. Dann das Tape über den Muskelbauch mit 10% Dehnung bis zum Ansatz am Ellenbogen aufkleben (. Abb. 7d). Das Tape wird in Vordehnung angerieben. Die . Abb. 7e zeigt die fertige Muskelanlage für den M. triceps brachii. 3 44 Kapitel 3 · Muskelanlagen 3 a . Abb. 9. a M. 5 M. infraspinatus Memo Ursprung Fossa infraspinata, kaudaler Rand der Spina scapulae Anlage: Muskeltechnik Schnitttechnik: I-Tape oder Y-Tape Ansatz Mittlere Facette des Tuberculum majus Funktion Dreht im Schultergelenk auswärts (Außenroller) und abduziert (kranialer Anteil), verstärkt die Schultergelenkskapsel und wirkt so als Kapselspanner.

Deltoideus M. biceps brachii M. triceps brachii M. infraspinatus M. 1 M. BWK zius descendens ist dabei in Vordehnung, d. h. die HWS befindet sich in Seitneigung zur Gegenseite, Flexion und Rotation zur gleichen Seite. Die Basis wird in Ruheposition auf dem Ansatz am Akromion aufgeklebt (. Abb. 1b) Der Muskel wird vorgedehnt und die Basis mit Hautvorschub fixiert, dann das Tape über den Muskelbauch mit 10% Dehnung bis zum Ursprung am Haaransatz am Nacken aufkleben (. Abb. 1c). Das Tape wird in der Vordehnung angerieben.

Die Folge ist Klappeninsuffizienz mit anschließender Wandinsuffizienz. Schließlich kommt es zur Verhärtung der Lymphgefäße (Lymphangiosklerose). Im schlimmsten Fall kommt es zum Absterben der Zellen im betroffenen Gebiet. Auch hier unterstützt die K-Taping-Lymphanlage die manuelle Lymphdrainage und Kompressionsbehandlungen. Leitbahnen und angeregt von Druckdifferenzen zu bewegen. Die aufgeklebten Tapestreifen bewirken eine Druckdifferenz zum benachbarten Gewebe und regen so Flussrichtungen an. Das K-Tape sorgt so für eine schnellere Weiterleitung der Lymphe entlang der aufgeklebten Leitbahnen in die gewünschte Richtung.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 34 votes

About the Author

admin