Download Notfallpsychologie: Lehrbuch für die Praxis, 2. Auflage by Frank Lasogga, Bernd Gasch PDF

By Frank Lasogga, Bernd Gasch

Ob es um das ?berbringen einer Todesnachricht, psychiatrische Notf?lle oder Gro?schadensereignisse mit Verletzten und Toten geht – Helfer vor Ort stehen schwierigen Anforderungen gegen?ber. Die Notfallpsychologie besch?ftigt sich sowohl mit Belastungen und Folgen f?r Notfallopfer als auch mit Belastungen und Interventionsm?glichkeiten der Helfer. In dem Band werden eine Vielzahl von Notfallsituationen sowie die Organisationspsychologie bei Gro?schadensereignissen behandelt. Mit Checklisten und Verhaltensanleitungen f?r verschiedene Helfergruppen. Geschrieben f?r: Psychologen, Klinische Psychologen, Notfallpsychologen, Notfallseelsorger, andere Berufsgruppen in der Notfallpsychologie und Krisenintervention.

Show description

Read or Download Notfallpsychologie: Lehrbuch für die Praxis, 2. Auflage PDF

Best german_2 books

Notfallpsychologie: Lehrbuch für die Praxis, 2. Auflage

Ob es um das ? berbringen einer Todesnachricht, psychiatrische Notf? lle oder Gro? schadensereignisse mit Verletzten und Toten geht – Helfer vor Ort stehen schwierigen Anforderungen gegen? ber. Die Notfallpsychologie besch? ftigt sich sowohl mit Belastungen und Folgen f? r Notfallopfer als auch mit Belastungen und Interventionsm?

Beobachtungen zur Sprache des Terenz: Mit besonderer Berücksichtigung der umgangssprachlichen Elemente (Hypomnemata - Band 132)

Diese Arbeit untersucht verschiedene Ausdrucksformen des Lateinischen am Beispiel der romischen Komodie, insbesondere des Terenz. Dabei werden in Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur Kategorien definiert, die es erlauben, Umgangssprache eindeutig festzulegen und von anderen Sprachebenen, wie z.

Mittelalterliches nordisches Recht bis 1500: Eine Quellenkunde

Medieval Nordic criminal resources are to be came across throughout a large quarter, from Greenland, Iceland and the Scandinavian nations to Finland and Russia. The recognition of Christianity ended in decisive alterations in those criminal resources, the polity, deepest legislation and way of life. This quantity considers assets from Greenland to Kiev and explains how they took place, in addition to reviewing their content material and their additional improvement until eventually approximately advert 1500.

Extra info for Notfallpsychologie: Lehrbuch für die Praxis, 2. Auflage

Example text

Auf der psychologischen Seite wurden die Arbeiten von Lasogga u. Gasch (2004a; 2006a) und diversen anderen Autoren berücksichtigt. 1 · Belastungen Externes Ereignis 1 b Limbisches System (Amygdala) 1 h Hypothalamus Ø CRH Ø ACTH Ø Ø 5 Blutzuckerspiegelerhöhung 5 Blutdruckerhöhung 5 Gedächtnisleistung reduziert 5 Stressreduktion? Moderatorvariablen l k f e i Nebennierenrinde Ø Cortisol (langsam) Helferverhalten 4 o 4 2 d Nebennierenmark Ø Adrenalin, Noradrenalin (schnell) 5 Aktivierung der Muskulatur 5 Aktivierung der Sinnesorgane 5 Erhöhung der Atemfrequenz 5 Weitstellung der Bronchien 5 Blutdruckerhöhung a g 3 Gedächtnis Erkenntnis Bewusste Wahrnehmung Schmerz Gefahr Angst m Großhirnrinde Klein-Zwischen-Stammhirn Thalamus c 2 Ø a Ø a Sinnesorgane Entscheidung (Motorik) n Verhalten j p Folgen ⊡ Abb.

272)« Neben diesen spezifischen Problemen notfallpsychologischer Forschung treten die üblichen Probleme psychologischer Untersuchungen auf, beispielsweise die Beeinflussung des Phänomens durch dessen Messung. Schon die berühmten Hawthorne-Studien ergaben, dass bei Industriearbeiterinnen allein die Erfassung ihrer Leistungen eine Steigerung ihrer Arbeitsleistung ergab, unabhängig 3 davon, ob die unabhängige Variable (in diesem Fall u. a. die Beleuchtungsstärke), erhöht oder erniedrigt wurde. Dies gilt nicht nur für die Psychologie, sondern auch für die Medizin.

2004; Berger u. RiecherRössler 2004). Inhaltlich bleibt der Begriff »Krise« meist recht vage und unscharf, manchmal wird er sogar in ein und derselben Publikation unterschiedlich verwendet. Ein Beispiel hierfür bieten Mitchell u. Everly: »belastendes Ereignis, auch Krise genannt, liegt außerhalb der üblichen menschlichen Erfahrung« (1998). An anderer Stelle schreiben die Autoren jedoch: »Aus der Sicht der Psychologie kommt es zu einer Krise, wenn eine Person unfähig ist, mit einer unangenehmen Situation fertig zu werden.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 49 votes

About the Author

admin